Onlinebefragung

Moderne Technologien und ständige Erreichba...

Schlachter, Svenja; Inceoglu, Ilke; McDowall, Almuth & Cropley, Mark

Moderne Technologien und ständige Erreichbarkeit

Erfahrungen von Arbeitnehmern (Tagebuchstudie)

Mit modernen Informations- und Kommunikationstechnologien (z. B. Computer, Smartphones und Tablets) ist unsere Arbeit heutzutage nahezu immer und von überall zugänglich. Das hat dazu geführt, dass einige Arbeitnehmer während ihrer Freizeit diese Technologien nutzen, um zu arbeiten (z. B. BITKOM, 2013, 2015, 2016). In unserer Freizeit ist es allerdings wichtig, dass wir mental von der Arbeit abschalten und uns erholen. Ziel dieser Tagebuchstudie war es, zu untersuchen, wie die Technologienutzung für arbeitsbezogene Zwecke am Abend die Erholung und das psychische Wohlbefinden von Angestellten in einem Büro-Umfeld zur Schlafenszeit und am nächsten Morgen beeinflusst. Zu diesem Zweck wurden Studienteilnehmer gebeten, über fünf Arbeitstage hinweg am Abend und am darauf folgenden Morgen kurze Tagebücher auszufüllen.

Arbeitsbezogene Technologienutzung am Abend war in der untersuchten Stichprobe eher selten; nur an etwa der Hälfte der erhobenen Tage wurde arbeitsbezogene Technologienutzung berichtet. Des Weiteren war arbeitsbezogene Technologienutzung in der Nacht sehr ungewöhnlich und wurde nur ein paar Mal berichtet. Die Analyse der Tagebuchdaten hat außerdem ergeben, dass Studienteilnehmer, die Technologien am Abend häufiger für arbeitsbezogene Zwecke benutzten, weniger gut mental von der Arbeit abschalten konnten. Dies hat im Gegenzug dazu geführt, dass diese Studienteilnehmer sich zur Schlafenszeit weniger erholt und schlechter gefühlt haben. Die Zusammenhänge zwischen arbeitsbezogener Technologienutzung am Abend, mentalem Abschalten von der Arbeit einerseits und Erholung und psychischem Wohlbefinden am darauffolgenden Morgen andererseits waren weniger stark ausgeprägt. Für die Erholung und das psychische Wohlbefinden am Morgen spielte die Schlafqualität in der vorangegangenen Nacht eine wichtigere Rolle. Studienteilnehmer, die eine hohe Schlafqualität berichteten, tendierten dazu, sich am Morgen erholter und besser zu fühlen.

Ergebnisse

Zusammenfassend kann aus der Studie geschlossen werden, dass Erholung und psychisches Wohlbefinden zur Schlafenszeit durch arbeitsbezogene Technologienutzung während der Abendstunden negativ beeinflusst werden. Dieser Zusammenhang wird dadurch erklärt, dass Studienteilnehmer, die Technologien für arbeitsbezogene Zwecke am Abend benutzen, mental nicht von der Arbeit abschalten können und sich deswegen weniger erholen. Dieser negative Effekt besteht auch am darauffolgenden Morgen, ist aber schwächer. Der größte Einflussfaktor für Erholung und psychisches Wohlbefinden am Morgen ist die Schlafqualität in der vorangegangenen Nacht.

Literatur

BITKOM. (2013). Arbeit 3.0: Arbeiten in der digitalen Welt. Online verfügbar

BITKOM. (2015). Drei von vier Berufstätigen sind über die Feiertage erreichbar [Pressemitteilung]. Online verfügbar

BITKOM. (2016). Erreichbarkeit über die Feiertage: Ein Dauerthema [Pressemitteilung]. Online verfügbar

Steckbrief

Titel (deutsch): Moderne Technologien und ständige Erreichbarkeit – Erfahrungen von Arbeitnehmern (Tagebuchstudie)
Titel (englisch): Modern technologies and constant availability – Experiences of employees (Diary study)
Erhebungszeitraum: 11/2016–12/2016
Stichprobe (effektiv): 197
Stand der Informationen: 16.02.2018

Kontakt

Svenja Schlachter

© 2009-2018 SoSci Panel