Onlinebefragung

Welchen Einfluss haben Religiosität und See...

Prasse, Nikolai; Wühr, Peter & Schwarz, Sascha

Welchen Einfluss haben Religiosität und Seelenglaube auf laien-psychologische Erklärungen von sexuellen Orientierungen?

Sexuelle Orientierungen können unterschiedliche Formen annehmen, so können Menschen heterosexuell, homosexuell oder bisexuell orientiert sein. Die meisten Menschen in Deutschland sind heterosexuell, allerdings wird abseits von der heterosexuellen Norm gelebte Sexualität in Deutschland weitestgehend akzeptiert (Jessen, 2010; Köcher & Noelle-Neumann, 2011).

Unsere Untersuchung wollte nun erforschen, welche Ursachen Personen für sexuelle Neigungen und Verhaltensweisen, speziell im Hinblick auf Homosexualität und Heterosexualität, annehmen. In der Psychologie wird ein psychologischer Prozess der Ursachenzuschreibung auch als „Attribution“ bezeichnet (Meyer, 2003). Folglich wurde in unserer Untersuchung die Attribution von sexuellen Verhaltenweisen und Neigungen betrachtet.

Ein weiterer Faktor waren die Elemente Seelenglaube und Religiosität. Ihr Einfluss auf die Attribution von homo- und heterosexuellen Neigungen wurde ermittelt.

Per Online-Fragebogen wurden Teilnehmer über das SoSci Panel zu ihrer Religiosität und ihrem Seelenglauben befragt. Anschließend wurden sie gebeten, u.a. prozentual anzugeben, wie stark für homosexuelle und heterosexuelle Neigungen und Verhaltensweisen bestimmte Ursachen verantwortlich sind. Die möglichen Ursachen waren „die Erbanlagen (Gene)“, „die soziale Umwelt“, „die freie Entscheidung“ und „Gott“. 579 ausgefüllte Fragebögen konnten ausgewertet werden.

Die Auswertung ergab u.a., dass religiöse Menschen eher Gott als Ursache für hetero- und homosexuelle Neigungen und Verhaltensweisen annahmen. Homosexuelle und heterosexuelle Neigungen (nicht die Verhaltensweisen) wurden von Religiösen weniger auf den freien Willen einer Person zurückgeführt. Je höher der Seeleglaube von Teilnehmern war, desto eher sahen sie den freien Willen einer Person für homosexuelle Neigungen, heterosexuelle Neigungen und heterosexuelle Verhaltensweisen als Ursache.

Unsere Studie suggeriert also, dass religiöse Menschen Gott eher als Ursache von Neigungen und Verhaltensweisen annehmen, während seelengläubige Personen eher von einer freien Willensentscheidung ausgehen.

Literatur

Jessen, J. (20. März 2010). Kein böses Wort. Zeit Online. Verfügbar unter: http://www.zeit.de/

Köcher, R. & Noelle-Neumann, E. (2002). Allensbacher Jahrbuch der Demoskopie 1998 – 2002. München: Verlag für Demoskopie.

Meyer, Wulf-Uwe. (2003). Einige grundlegende Annahmen und Konzepte der Attributionstheorie. Verfügbar auf der Internetseite der Universität Bielefeld: http://www.uni-bielefeld.de/psychologie/ae/AE02/LEHRE/Attributionstheorie.pdf

Steckbrief

Titel (deutsch): Welchen Einfluss haben Religiosität und Seelenglaube auf laien-psychologische Erklärungen von sexuellen Orientierungen?
Titel (englisch): Which influence do religiosity and soul-belief have on lay-psychological explanations of sexual orientations?
Erhebungszeitraum: 01/2013–02/2013
Stichprobe (effektiv): 579
Stand der Informationen: 09.10.2013

Publikationen

Prasse, N., Wühr, P. & Schwarz, S. (2013). Welchen Einfluss haben Religiosität und Seelenglaube auf laien-psychologische Erklärungen von sexuellen Orientierungen? (nichtveröffentliche Bachelorthesis). Technische Universität Dortmund, Dortmund, Deutschland.

Kontakt

Nikolai Prasse

© 2009-2018 SoSci Panel