Onlinebefragung

Der Einfluss von online Nutzerkommentaren a...

Sommer, Katharina & Hofer Matthias

Der Einfluss von online Nutzerkommentaren auf Third-Person Wahrnehmungen und Unterstützung von Zensur

Wir haben in unserer Studie die Auswirkungen relativierender Nutzerkommentare zu einem Onlinezeitungsartikel über die negativen Auswirkungen von Internetpornographie auf die wahrgenommene Wirkung von Internetpornographie auf Dritte und auf die Unterstützung von Zensurbestrebungen untersucht. Dabei gingen wir davon aus, dass relativierende Nutzerkommentare, also solche Kommentare, die dem Inhalt des Onlinezeitungsartikels widersprechen, zu einer schwächeren wahrgenommen Wirkung von Internetpornographie auf Dritte führen, als wenn der Zeitungsartikel ohne Kommentare gelesen wird. Des Weiteren untersuchten wir den Einfluss von Nutzerkommentaren auf die Unterstützung von Zensur pornographischer Inhalte im Internet. Diese sollte im Falle relativierender Kommentare ebenfalls niedriger ausfallen.

Um diese angenommene Wirkung von Nutzerkommentaren zu untersuchen haben wir ein Experiment mit vier Gruppen durchgeführt. TeilnehmerInnen der ersten Gruppe lasen lediglich den Zeitungstext über die negativen Auswirkungen von Internetpornographie. Die zweite Gruppe las den gleichen Zeitungstext, der allerdings am Ende die oben genannten relativierenden Kommentare enthielt. Da man nicht genau sagen kann, ob das reine Vorhandensein von Kommentaren oder deren Inhalt oder beides zusammen für die Wirkungen verantwortlich ist, haben wir noch zwei weitere Experimentalgruppen eingeführt. In einer Gruppe wurden die Argumente der Nutzerkommentare am Ende des Artikels als Teil des Artikels genannt. Schließlich waren auch in der vierten Gruppe die Argumente im Onlinezeitungstext integriert. Allerdings wurden die Argumente als Ergebnisse einer Studie „verkauft“.

Die Ergebnisse deuten in die erwartete Richtung: Personen, die den Onlinezeitungsartikel mit Kommentaren lasen, betrachteten andere als weniger beeinflusst von Internetpornographie als die Personen, die den Artikel ohne Kommentare lasen. Dabei scheint in der Tat das Vorhandensein der Kommentare, nicht aber deren Inhalt, für diese Effekt verantwortlich zu sein. Der gleiche Effekt zeigte sich bezüglich der Unterstützung von Zensur pornographischer Inhalte im Internet. Die Kommentare (bzw. deren Vorhandensein) schwächte die Wirkung des Artikels ab.

Steckbrief

Titel (deutsch): Der Einfluss von online Nutzerkommentaren auf Third-Person Wahrnehmungen und Unterstützung von Zensur
Titel (englisch): The Effect of Online Comments on Third-Person Perceptions and Support for Censorship
Erhebungszeitraum: 12/2016
Stichprobe (effektiv): 136
Stand der Informationen: 06.04.2017

Publikationen

Sommer, K., & Hofer, M. (2017, May). Ordinary citizens in online news. The effect of online comments on third-person perceptions and support for censorship. Paper accepted for presentation at the ICA 2017 preconference on "Ordinary Citizens in the News" in San Diego, CA.

Weitere Informationen

Katharina Sommer

Matthias Hofer

Kontakt

Katharina Sommer

Matthias Hofer

© 2009-2018 SoSci Panel