Onlinebefragung

Die Suche nach Onlineinformationen über die...

Reifegerste, Doreen

Die Suche nach Onlineinformationen über die Gesundheit anderer

Informationen über die eigene Gesundheit werden häufig im Internet gesucht (Baumann & Czerwinski, 2015). Daneben suchen etwa 55% bis 66% der Personen, die im Internet nach Gesundheitsinformationen suchen (Cutrona et al., 2015), diese auch für andere, sog. Surrogate Seeking. Da allerdings bisher nur Sekundäranalysen vorliegen, sind bislang nur wenige Erkenntnisse über die konkreten Zielpersonen für die stellvertretende Suche im Internet vorhanden.

In bisherigen Studien hat sich gezeigt, dass die Suche nach Online-Gesundheits­informationen durch die Angehörigen weniger mit deren demografischen Eigenschaften zusammenhängt, sondern eher durch Beziehungsmerkmale bedingt ist (Sadasivam et al., 2013). Auf Basis der Theorie der sozialen Unterstützung (Holt-Lunstead & Uchino 2015) lässt sich daher vermuten, dass es sich beim Surrogate Seeking um eine Unterstützungsleistung für nahestehende Personen handelt, die vor allem aufgrund der Beziehung zur Zielperson erbracht wird. Bislang ist allerdings unklar, inwiefern das Unterstützen von anderen explizit ein Motiv für die Suche nach Gesundheitsinformationen ist.

Um zu untersuchen, für wen und aus welchen Motiven Onlineinformationen über die Gesundheit anderer gesucht werden, haben wir eine Onlinebefragung unter Personen durchgeführt, die in den letzten zwölf Monaten im Internet nach Gesundheitsinformationen gesucht haben.

Etwa zwei Drittel der Befragten gaben an, dass sie in den letzten zwölf Monaten nach Onlineinformationen über die Gesundheit anderer gesucht haben. Aus den ersten Analysen deutet sich an, dass die Unterstützung für die andere Person zwar eine wichtige Motivation fürs Surrogate Seeking darstellt, aber auch die Bewältigung der eigenen Sorgen und der Austausch mit anderen Angehörigen Gründe für die Suche nach Informationen über die Gesundheit anderer sind.

Literatur

Baumann, E., & Czerwinski, F. (2015). Erst mal Doktor Google fragen? Nutzung Neuer Medien zur Information und zum Austausch über Gesundheitsthemen: In J. Böcken, B. Braun, & R. Meierjürgen (Hrsg.), Gesundheitsmonitor 2015. Bürgerorientierung im Gesundheitswesen - Kooperationsprojekt der Bertelsmann Stiftung und der BARMER GEK (pp. 57–79). Gütersloh: Bertelsmann Stiftung.

Cutrona, S. L., Mazor, K. M., Vieux, S. N., Luger, T. M., Volkman, J. E., & Finney Rutten, L. J. (2015). Health information-seeking on behalf of others: Characteristics of “Surrogate Seekers”. Journal of Cancer Education, 30(1), 12–19. doi:10.1007/s13187-014-0701-3

Holt-Lunstead, J., & Uchino, B. N. (2015). Social support and health. In K. Glanz, B. K. Rimer, & K. Viswanath (Hrsg.), Health behavior and health education. Theory, research, and practice (5th ed., pp. 183–204). San Francisco: Jossey-Bass.

Sadasivam, R. S., Kinney, R. L., Lemon, S. C., Shimada, S. L., Allison, J. J., & Houston, T. K. (2013), Internet health information seeking is a team sport: Analysis of the Pew Internet Survey. International Journal of Medical Informatics, 82(3), 193–200. doi:10.1016/j.ijmedinf.2012.09.008

Steckbrief

Titel (deutsch): Die Suche nach Onlineinformationen über die Gesundheit anderer
Titel (englisch): Surrogate Health Information Seeking
Erhebungszeitraum: 09/2016–10/2016
Stichprobe (effektiv): 586
Stand der Informationen: 05.01.2017

Weitere Informationen

Doreen Reifegerste

[HC]²-Projekte

Kontakt

Doreen Reifegerste

© 2009-2018 SoSci Panel