Onlinebefragung

Wie wird Heuchelei im Vergleich zu egoistis...

Grundherr, Michael von; Jauernig, Johanna & Uhl, Matthias

Wie wird Heuchelei im Vergleich zu egoistischem Verhalten bewertet?

Eine empirische Untersuchung

Bei den zu bewertenden Entscheidungen handelt es um Geldaufteilung. In dem Aufteilungsszenario musste jeweils ein Spieler einen Geldbetrag zwischen sich und einem anderen Spieler aufteilen. Für diese Aufteilung gab es zwei Möglichkeiten, 6:2 Euro oder 2:6 Euro. Eine paritätische Aufteilung war nicht möglich. Neben der Aufteilung des Geldbetrages, konnte ein Spieler dem anderen verschiedene Informationen zukommen lassen, wie er die Aufteilung getroffen habe. Folgende Möglichkeiten Szenarien ergaben sich daraus:

  1. Der Geldbetrag wurde direkt aufgeteilt. Der aufteilende Spieler wies sich selbst 6 Euro zu und dem anderen Spieler 2. Diesen Entscheidungstypen bezeichnen wir als Egoisten.
  2. Der Geldbetrag wurde direkt aufgeteilt. Der aufteilende Spieler wies sich selbst 2 Euro zu und dem anderen Spieler 6. Diesen Entscheidungstypen bezeichnen wir als Altruisten.
  3. Der aufteilende Spieler nahm für die Aufteilung einen Münzwurf zu Hilfe, und teilte den Geldbetrag entsprechend dem Münzwurfergebnis zu seinen Gunsten oder zu den Gunsten des anderen Spielers auf. Diesen Entscheidungstypen bezeichnen wir als fairen Münzwerfer.
  4. Der aufteilende Spieler nahm für die Aufteilung einen Münzwurf zu Hilfe. Diese Information wurde auch an den anderen Spieler übermittelt. Dann legte der aufteilende Spieler das Ergebnis aber doch direkt fest, sodass er selbst 6 und der andere Spieler 2 Euro bekam. Der zugeordnete Spieler wurde darüber nicht informiert. Diesen Entscheidungstypen bezeichnen wir als Heuchler.
  5. Der aufteilende Spieler nahm für die Aufteilung einen Münzwurf zu Hilfe. Diese Information wurde auch an den anderen Spieler übermittelt. Dann legte der aufteilende Spieler das Ergebnis aber doch direkt fest, sodass er selbst 2 und der andere Spieler 6 Euro bekam. Der zugeordnete Spieler wurde darüber nicht informiert. Diesen Entscheidungstypen könnte man als verdeckten Altruisten bezeichnen.

Ergebnisse

Die Teilnehmer verurteilen heuchlerisches Verhalten stärker als offen egoistisches Verhalten, auch wenn das Ergebnis der Aufteilungsentscheidung identisch ist. Das heuchlerische Verhalten wird nicht nur verurteilt, sondern auch deutlich bestraft durch Zuteilung der lästigen Aufgaben.

Insgesamt lässt sich sagen, dass für die Bestrafung durch die Zuweisung der Aufgaben das Aufteilungsergebnis, also wer die 6 Euro bekommt, ausschlaggebend ist. Für die moralische Beurteilung der Entscheidung der Spieler ist allerdings entscheidend, wie der Spieler die Aufteilung vornimmt (mit Münze oder ohne, fair oder heuchlerisch).

Steckbrief

Titel (deutsch): Wie wird Heuchelei im Vergleich zu egoistischem Verhalten bewertet? Eine empirische Untersuchung
Titel (englisch): How is hypocrisy evaluated in comparison to egoistic behavior? An empirical study
Erhebungszeitraum: 01/2015–02/2015
Stichprobe (effektiv): 300
Stand der Informationen: 02.06.2015

Kontakt

Johanna Jauernig

© 2009-2018 SoSci Panel