Onlinebefragung

Interne Kommunikation

Haack, Ulrich

Interne Kommunikation

Unternehmen müssen ihre Mitarbeiter anhalten, sich an Gesetze und interne Richtlinien zu halten. Bei der Ausgestaltung ihrer Kommunikation haben sie grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Sie können zum einen „hart“ kommunizieren in dem sie betonen, dass die Regeleinhaltung kontrolliert und eventuelle Regelverstöße sanktioniert werden. Zum anderen können die Unternehmen auch „weich“ kommunizieren und die besondere Bedeutung von Vertrauen und Werten betonen. Mit der durchgeführten Studie sollte beantwortet werden, welcher Ansatz der wirksamere ist. Dazu wurden die Probanden mit jeweils einer Extremausprägung konfrontiert und in fünf praxisnahen Szenarien nach ihrem beabsichtigten Verhalten gefragt. Zum Beispiel: Sie bemerken, dass Ihr Kollege gegen die interne Richtlinie des privaten E-Mailverbots verstoßen hat. Wie verhalten Sie sich? A) unternehme nichts weiter B) spreche den Kollegen darauf an C) wende mich an meinen Vorgesetzten D) frage einen anderen Kollegen um Rat.

Steckbrief

Titel (deutsch): Interne Kommunikation
Titel (englisch):
Erhebungszeitraum: 08/2012–10/2012
Stichprobe (effektiv): 568
Stand der Informationen: 06.04.2013
© 2009-2018 SoSci Panel